• MTOM rules:
    - When submitting phase opens, you are authorized to upload up to a maximum number of medias (configured by the admin).
    - Once submitting phase ends, voting phase starts and you will be able to vote for your preferred media.
    - At the end of the voting phase, the winner will be awarded !

RIP Sascha Hupmann - ehemaliger Nationalspieler verstorben

Habe es gerade auf Instagram gesehen:
Sascha Hupmann_RIP_20200413 by wormsmaennel, auf Flickr
Auf Wiki ist sein Ableben noch nicht angekommen:
Sascha Hupmann (* 21. April 1970 in München) ist ein ehemaliger deutscher Basketballspieler. Er ist 2,16 Meter groß und wurde als Center eingesetzt. Hupmann begann seine Laufbahn beim DJK Sportbund München, wo er bereits mit 16 Jahren in der damaligen 2. Bundesliga Süd spielte. Zu Weihnachten 1988 wechselte Hupmann an eine High School in den USA.
Hupmann spielte bei TVG Trier, Bayer Leverkusen, ALBA Berlin, Panathinaikos Athen, Iraklis Saloniki und der TSG Humana Ehingen. Zudem war er lange Mitglied der deutschen Basketballnationalmannschaft (67 Spiele).
Hupmann besuchte das College in Evansville (Indiana) in den USA und begann seine Profikarriere 1993 bei der TVG Trier neben James Marsh, Sergej Babkov und Carl Brown. Nach einer Saison wechselte er zum amtierenden Meister Bayer Leverkusen. Dort etablierte er sich als Center, der unter dem Korb für einfache Punkte sorgte. Gemeinsam mit den Flügelspielern Denis Wucherer und Henning Harnisch sowie dem damaligen Aufbauspieler Michael Koch bildete er den Kern jener Bayer-Mannschaften, die bis 1996 siebenmal in Folge die deutsche Meisterschaft gewannen. In dieser Phase wurde Hupmann auch Nationalspieler.
Im Jahr 1996 wechselte Hupmann zum damaligen Serien-Vizemeister Alba Berlin und wurde erneut Deutscher Meister. Danach machte er vom Bosman-Urteil Gebrauch und wechselte nach Griechenland zu Panathinaikos Athen. Dort gewann er als Reservespieler den Landestitel sowie den Landespokal. Später wechselte Hupmann zu Iraklis Saloniki, war aber auch dort kein Stammspieler. Ausklingen ließ er seine Karriere in der 2. Bundesliga bei TSG Humana Ehingen.
Hupmann lebt mit seiner Familie in Evansville. Er arbeitet dort an einer Schule.

Folgende Cards habe ich von ihm:
IMG_0961 by wormsmaennel, auf Flickr

IMG_0962 by wormsmaennel, auf Flickr

IMG_0966 by wormsmaennel, auf Flickr

IMG_0964 by wormsmaennel, auf Flickr

IMG_0965 by wormsmaennel, auf Flickr

Und der traurige Zufall will, dass die Cards so in meinem Ordner Stecken:

IMG_0968 by wormsmaennel, auf Flickr
 

Users who viewed this discussion (Total:0)

Oben