• MTOM rules:
    - When submitting phase opens, you are authorized to upload up to a maximum number of medias (configured by the admin).
    - Once submitting phase ends, voting phase starts and you will be able to vote for your preferred media.
    - At the end of the voting phase, the winner will be awarded !

Portohammer beim Versand ins Ausland ab 1.1.2019

also für mich sieht packlink nach einer guten Quelle für weltweiten Versand aus. Man kann dort auch noch den Wert und damit die Versicherung erhöhen und ein paar haben damit ja auch schon gute Erfahrungen gemacht. 20 € für ein UPS Paket nach USA ist schon ein super Preis.
 
also für mich sieht packlink nach einer guten Quelle für weltweiten Versand aus. Man kann dort auch noch den Wert und damit die Versicherung erhöhen und ein paar haben damit ja auch schon gute Erfahrungen gemacht. 20 € für ein UPS Paket nach USA ist schon ein super Preis.
Überlege auch schon da der Käufer aber 50€ bezahlt hat werde ich wohl normal DHL mit Aufschlag nehmen kostet dann 54,99€
 

ManfredAbert

College Player
Must send first
ich habe viel ups nach USA oder Asien geschickt über den Versand Broker...
hat alles problemlos geklappt
ab 20€ für kleine Pakete...
Laufzeit ist viel kürzer 1-2 Tage
besseres Tracking Abholung

 

weichni

Legend
Ich hab mir eben über Jumingo ein Etikett für ein DHL Express Paket in die USA ausgedruckt.
Dabei musste ich ein 2h Zeitfenster zur Abholung angeben.

Kann ich das Paket auch trotzdem ganz normal bei der Post abgeben?
(Abholungsfenster von mindestens 2h zwischen 10 und 18 Uhr bekomme ich quasi nie hin)
 

Matze_TH

Legend
So, jetzt bin ich mal über Packlink und habe bei UPS eine Sendung "gekauft". Hat schon mal jemand so ein Zolldokument ausgefüllt? Das ist ja mega Kacke...
 

ZodiacZero

Sophomore
Must send first
So, jetzt bin ich mal über Packlink und habe bei UPS eine Sendung "gekauft". Hat schon mal jemand so ein Zolldokument ausgefüllt? Das ist ja mega Kacke...

Hatte letzte Woche nen Deal über Blowout abgeschlossen und hab über Packlink per UPS verschickt, hat alles gut geklappt. Deal war über 2k$, hab jedoch nur bis 950€ zusätzlich versichert, da man ja ab 1k€ eine Ausfuhrgenehmigung vom Zollamt benötigt. In den Zolldokumenten habe "non-commercial" und "personal belongings" angegeben und den Kartenwert auf die Versicherungssumme aufgesplittet., zusätzlich habe ich eine Packliste erstellt mit den Vermerken "send cards for authentication purposes" und "declared value for insurance coverage". Zahlung hatte ich allerdings erst nach Eintreffen der Karten vereinbart, da kein Feedback auf Blowout, somit konnte ich auch keine Rechnung bzw. Zahlungserhalt der Sendung beifügen. Die von Packlink verlangte Kopie der Personalausweises bzw. des Reisepasses habe ich der Sendung auch nicht beigefügt, nur die Nummer meines Ausweises im Zolldokument hinterlegt, zur Not hätte ich die Kopie an UPS nachgereicht, aber hat auch so funktioniert.

Bei einem Deal unter 1K$ und vorab Erhalt der Zahlung würde ich mir evtl. überlegen das Zolldokument als "commercial" zu deklarieren, da man ja dann den Zahlungserhalt via Paypal als Rechnungsersatz beifügen kann.

Insgesamt bin ich mit der Abwicklung über Packlink wirklich sehr zufrieden. Ist wirklich einfach, unkompliziert und günstig. Habe früher beruflich viel direkt mit UPS verschickt, was meiner Meinung nach nicht so benutzerfreundlich ist wie Packlink selbst.
 

Kazaam

SemiStar
Hatte letzte Woche nen Deal über Blowout abgeschlossen und hab über Packlink per UPS verschickt, hat alles gut geklappt. Deal war über 2k$, hab jedoch nur bis 950€ zusätzlich versichert, da man ja ab 1k€ eine Ausfuhrgenehmigung vom Zollamt benötigt. In den Zolldokumenten habe "non-commercial" und "personal belongings" angegeben und den Kartenwert auf die Versicherungssumme aufgesplittet., zusätzlich habe ich eine Packliste erstellt mit den Vermerken "send cards for authentication purposes" und "declared value for insurance coverage". Zahlung hatte ich allerdings erst nach Eintreffen der Karten vereinbart, da kein Feedback auf Blowout, somit konnte ich auch keine Rechnung bzw. Zahlungserhalt der Sendung beifügen. Die von Packlink verlangte Kopie der Personalausweises bzw. des Reisepasses habe ich der Sendung auch nicht beigefügt, nur die Nummer meines Ausweises im Zolldokument hinterlegt, zur Not hätte ich die Kopie an UPS nachgereicht, aber hat auch so funktioniert.

Bei einem Deal unter 1K$ und vorab Erhalt der Zahlung würde ich mir evtl. überlegen das Zolldokument als "commercial" zu deklarieren, da man ja dann den Zahlungserhalt via Paypal als Rechnungsersatz beifügen kann.

Insgesamt bin ich mit der Abwicklung über Packlink wirklich sehr zufrieden. Ist wirklich einfach, unkompliziert und günstig. Habe früher beruflich viel direkt mit UPS verschickt, was meiner Meinung nach nicht so benutzerfreundlich ist wie Packlink selbst.

Danke für deinen Beitrag, wieviel hast du für den Versand bezahlt ?
 

ZodiacZero

Sophomore
Must send first
Danke für deinen Beitrag, wieviel hast du für den Versand bezahlt ?

Grundtarif per UPS Expedited (4-5 Tage Laufzeit in die Staaten) waren knapp 19€. Dies beinhaltet eine Versicherung bis 500€, man kann gegen Aufpreis die Versicherungssumme noch erhöhen. Bei mir waren es lt. Kreditkartenabrechnung insgesamt 39,18€ bei einer gesamten Versicherungssumme von 950€. Die genaue Staffelung der zusätzlichen Versicherung kann ich jetzt nicht genau sagen, ungefähr 3,5 - 4€ je zusätzlicher 100€ Versicherungsleistung, wird aber auf den Euro genau berechnet.
 
ich muss das Thema mal kurz hochholen.
Habe aktuell das Thema eine einzelne Karte (20$) nach Schweden zu schicken.

Brief oder Päckchen, was meint ihr? Da ich kein Gewerbe habe, kann ich nicht per Warensendung verschicken
 
Zuletzt bearbeitet:

Ohka

Legend
ich muss das Thema mal kurz hochholen.
Habe aktuell das Thema eine einzelne Karte (20$) nach Schweden zu schicken.

Brief oder Päckchen, was meint ihr? Da ich kein Gewerbe habe, kann ich nicht per Warensendung verschicken

Ganz einfach per Kompaktbrief zu 1,70 Euro , eventuell Handyvideo vom Absenden als zusätzlichen Nachweis machen ;-) , oder Onlineporto selbst ausdrucken incl. Versendenummer zu zusätzlich 3,50 Euro . Habe das jetzt die letzte Zeit circa knapp 10x gemacht , und klappt prima .
 
okay, dachte nur, dass die Post da recht streng ist mit Briefen und nicht-Dokumenten Inhalt. Ich drucke mein Porto seit längerem nur noch selbst aus. Habe mich jetzt aber für die Nummer sicher und das Päckchen mit Extra Tracking und Versicherung (50€) für 7,39 entschieden.
 

oti

Rookie
Moin,
seit Wiederaufnahme des Versands nach USA im Herbst letzten Jahres durch die Deutsche Post
habe ich Probleme -gefühlt- mit jeder Sendung in die Staaten.
Ich verschicke als Warenpost International mit Tracking. (nur für Gewerbekunden der Dt. Post)
Heute habe ich eine Antwort auf einen Nachforschungsauftrag von der Dt. Post bekommen,
die aufhorchen lässt. Es gibt wohl massive Probleme mit dem Tracking in den USA.
Vermutlich kann ich meine ebay-Erlöse abschreiben.
Zum Glück handelt es sich nur um kleine Karten mit 10-20€ Gegenwert, aber es ist mehr als ärgerlich.
In das Bild passt auch ein Tracking Verlauf, den ich hier weiter unten abgebildet habe, wo es 10 Wochen
lang kein Lebenszeichen von der Sendung gab und dann tauchte sie plötzlich an der Westküste der USA
auf und wurde zugestellt. Zum Glück war in diesem Fall der ebay Käufer geduldig.

Guten Tag,
vielen Dank für Ihren Nachforschungsauftrag.
Es tut uns leid, dass Ihre Sendung noch nicht beim Empfänger angekommen ist. Leider mussten wir feststellen, dass Sendungen in die USA derzeit erheblich verzögert sind. Die US-amerikanische Post (USPS) kann derzeit aus verschiedenen Gründen nicht die gewohnte Qualität bei der Annahme und Weiterleitung von internationalen Sendungen bieten. Es kommt daher zu erheblichen Verzögerungen in der Bearbeitung und Zustellung von Sendungen. Ferner mussten wir feststellen, dass die USPS die Trackinginformationen für die Sendungsverfolgung häufig nicht generiert und uns zur Verfügung stellt.
Wir haben zudem keine Möglichkeit, Sendungen die bereits an die amerikanische Post und den dortigen Zoll übergeben wurden zu ermitteln oder zu veranlassen, dass die Sendung schneller bearbeitet wird. Wir gehen jedoch davon aus, dass Ihre Sendung noch zugestellt wird. Bitte beachten Sie, dass ggf. auch ohne Zustell-Scan Ihre Sendung den Empfänger erreicht.
Aufgrund der oben genannten Umstände ist uns zum derzeitigen Zeitpunkt eine umfassende Nachforschung, die mehrere Wochen in Anspruch nimmt, noch nicht möglich. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass wir Ihren Auftrag noch nicht ausführen können.
Wir hoffen, dass die Rückstände in den USA bis Ende März abgearbeitet sind und bitten Sie deshalb noch um Geduld. Sollte wider Erwarten Ihre Sendung im April noch keinen Zustell-Scan aufweisen und der Empfänger die Sendung noch nicht erhalten haben, werden wir selbstverständlich Ihren Nachforschungswunsch entgegennehmen und ausführen. Senden Sie uns dann bitte erneut einen neuen Nachforschungsauftrag. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Für die Unannehmlichkeiten, die Ihnen entstanden sind, bitten wir Sie nochmalig um Entschuldigung.
Mit freundlichen Grüßen
Deutsche Post AG
Kundenservice Brief International



Tracking History





January 22, 2021, 4:13 pm
Delivered, In/At Mailbox
SANTA ANA, CA 92707
Your item was delivered in or at the mailbox at 4:13 pm on January 22, 2021 in SANTA ANA, CA 92707.
January 22, 2021, 7:40 am
Out for Delivery
SANTA ANA, CA 92707
January 22, 2021, 7:29 am
Arrived at Post Office
SANTA ANA, CA 92703
January 22, 2021, 5:53 am
Arrived at USPS Facility
SANTA ANA, CA 92703
January 22, 2021, 5:24 am
Departed USPS Regional Facility
ANAHEIM CA DISTRIBUTION CENTER
January 22, 2021, 1:04 am
Arrived at USPS Regional Destination Facility
ANAHEIM CA DISTRIBUTION CENTER
January 21, 2021, 6:37 pm
Arrived at USPS Regional Facility
CITY OF INDUSTRY CA DISTRIBUTION CENTER
January 21, 2021, 5:13 pm
Departed USPS Regional Facility
LOS ANGELES CA DISTRIBUTION CENTER
January 20, 2021, 6:59 pm
Arrived at USPS Regional Facility
LOS ANGELES CA DISTRIBUTION CENTER

Origin Post is Preparing Shipment
November 7, 2020, 11:44 am
Processed Through Facility
FRANKFURT/FLUGHAFEN, GERMANY
November 6, 2020, 9:35 am
Acceptance
GERMANY
 

fleury-14

Kindergarden
Must send first
Hallo zusammen,

nachdem ich mich jetzt jahrelang aus dem Hobby zurück gezogen habe, war ich in letzter Zeit doch mal wieder ein wenig aktiv und hatte mir ein paar Boxen gekauft...hier habe ich jetzt eine Karte gezogen, die ich bei Ebay.com verkaufen möchte und dort vermutlich für 200-300$ weggehen wird.

Da ich jetzt länger keine Cards mehr bei Ebay verkauft habe, hatte ich mich mal über den momentanen Versand und Kosten schlau gemacht und bin auf den Thread hier gestoßen...trotzdem stellt sich mir gerade die Frage...wie verschicke ich am besten Cards International z.B. in die USA die über $100 verkauft werden?

Über die deutsche Post scheint ja die günstigste Variante mit sinnvoller Versicherung das DHL Paket (36,99 €) zu sein, was jedoch viel zu teuer ist im Verhältnis bei einem Verkaufspreis in der Range von 100-300$.

Wenn ich über jumingo.com gehe > Dokumenten Versand > USA > UPS 22,23 €

Dies erscheint mir da momentan am Sinnvollsten...wähle ich dort wirklich den "Dokumenten" Versand aus, wenn ich einen kleinen Luftpolsterumschlag versichert verschicken will? :unsure:
 

Ohka

Legend
Ich persönlich würde einen Kompaktbrief incl. Einschreiben International wählen , welchen du problemlos online frankieren kannst und einfach in den Briefkasten einliefern kannst . Kosten betragen 1,70 + 3,50 = 5,20 Euro , und eine Tracking# hast du ebenfalls . Habe so Dutzende Briefe versendet das letzte Jahr , und jeder kam an .
 

Users who viewed this discussion (Total:0)

Oben