Portohammer beim Versand ins Ausland ab 1.1.2019

CardStoreBerlin

Administrator
Mitarbeiter
Administrator
Denkt bitte daran das der Verkauf von Postwertzeichen über dem Nennpreis verboten und strafbar ist . Das gilt für Verkäufer und Käufer , dies ist hier ein , von den meisten auch gefordert , öffentliches Forum . Das heißt das hier jeder mitlesen kann .
 

bsc-saturn

Rookie
Habe Laurent eben einen großen Luftpolsterumschlag mit 2 Cards geschickt = € 1.45 . Habe den Postman am Schalter gefragt , ob es nicht neue Preise gibt usw. . Nö , woher ich die falschen Infos hätte , hat er mich nur gefragt .
Andere Frage ( sorry, ihr wisst ja alle ,dass ich in den supermodernen Dingen nicht der Cleverste bin, also bitte nicht meckern) :
habe mich bei der Post als Geschäftskunde eingetragen und frage mich , wie ich die Postwertzeichen ausdrucken soll ?? Kommt dann auf normalen Papier so etwas wie eine Briefmarke raus , die mit Uhu oder einem Prittstift auf dem Briefumschlag aufgeklebt werden muss ?
Bitte nur nette Kommentare !!!!

bsc-saturn
:):):)
 
Zuletzt bearbeitet:

staz73

Legend
Denkt bitte daran das der Verkauf von Postwertzeichen über dem Nennpreis verboten und strafbar ist . Das gilt für Verkäufer und Käufer , dies ist hier ein , von den meisten auch gefordert , öffentliches Forum . Das heißt das hier jeder mitlesen kann .
Kann ich mir eigentlich nicht so richtig vorstellen. Dann wäre ja jeder Briefmarkenhändler ein Straftäter.
 

Laurent

Legend
Kommt dann auf normalen Papier so etwas wie eine Briefmarke raus , die mit Uhu oder einem Prittstift auf dem Briefumschlag aufgeklebt werden muss ?
Bitte nur nette Kommentare !!!!

bsc-saturn
:):):)
Hi Klaus, ja, es scheint langsam so zu werden wie in Frankreich...ich wiege, bestelle, bezahle und drucke alles Zuhause aus. Die Briefmarke wird direkt aufm Blatt gedruckt, samt Absender/Empfänger...man muss nur das ganze auf die Umschläge kleben und fertig (dann natürlich zur Post fahren und einfach abgeben). Eigentlich übernehmen wir immer wie mehr die Aufgabe eines Postangestellten :)!

Laurent
 
Zuletzt bearbeitet:

charly41

Legend
ja, das scheint überhaupt der neue Trend zu sein, die Kunden (wir) dürfen immer mehr Aufgaben des "Verkäufers" übernehmen. Wenn man jetzt aber glaubt, dass es für die Kunden dadurch billiger wird - nope - das Gegenteil ist meistens der Fall. :(

Hi Klaus, ja, es scheint langsam so zu werden wie in Frankreich...ich wiege, bestelle, bezahle und drucke alles Zuhause aus. Die Briefmarke wird direkt aufm Blatt gedruckt, samt Absender/Empfänger...man(n) muss nur das ganze auf die Umschläge kleben und fertig (dann natürlich zur Post fahren und einfach abgeben). Eigentlich übernehmen wir immer wie mehr die Aufgabe eines Postangestellten :)!

Laurent
 

CardStoreBerlin

Administrator
Mitarbeiter
Administrator
Kann ich mir eigentlich nicht so richtig vorstellen. Dann wäre ja jeder Briefmarkenhändler ein Straftäter.
Wir reden hier nicht von Zeitungsläden oder sonstige Läden die im Auftrag der Deutschen Post Briefmarken verkaufen sondern über Privatpersonen die offizielle Postwertzeichen über dem Nennwert verkaufen mit der Absicht Gewinn zu machen .
 

Pipo

Legend
Gewinn zu machen wäre mir allerdings neu 🤔 naja ist ja auch egal.
Werd mich die Woche auch versuchen anzumelden. Mal schauen ob es ohne Probleme klappt
 

CardStoreBerlin

Administrator
Mitarbeiter
Administrator
Wenn ich eine onlinemarke für 5,45€ als Geschäftskunde kaufe und diese Marke dann für 5,95€ an eine Privatperson verkaufe ( der diese dann auch verschickt ) mache ich gewinn mit dem Verkauf und das ist , solange man keine Erlaubnis der Post hat, verboten . Mir wurde davon abgeraten ( hatte auch die Idee das hier einzubinden ) und deshalb gebe ich das auch hier so weiter . Es ging mir nur darum das dies hier alles öffentlich ist , was ihr untereinander macht geht mich nichts an .;)
 

staz73

Legend
Wenn ich eine onlinemarke für 5,45€ als Geschäftskunde kaufe und diese Marke dann für 5,95€ an eine Privatperson verkaufe ( der diese dann auch verschickt ) mache ich gewinn mit dem Verkauf und das ist , solange man keine Erlaubnis der Post hat, verboten . Mir wurde davon abgeraten ( hatte auch die Idee das hier einzubinden ) und deshalb gebe ich das auch hier so weiter . Es ging mir nur darum das dies hier alles öffentlich ist , was ihr untereinander macht geht mich nichts an .;)
Das mag bei diesen gedruckten Labels so sein.

Ich war von normalen Postwertzeichen ausgegangen. Weil wenn man so auf eBay schaut ist der Markt für Briefmarken deutlich größer als unser Trading Card Markt. Und da wird jede Menge gültige Frankaturware verkauft.
 

charly41

Legend
die gültige Frankaturware wird aber in der Regel um 15 - 30% unter Nennwert verkauft (sonst könnte man sich die Marken ja gleich von der Post kaufen) und somit ist kein Gewinn damit verbunden.

Das mag bei diesen gedruckten Labels so sein.

Ich war von normalen Postwertzeichen ausgegangen. Weil wenn man so auf eBay schaut ist der Markt für Briefmarken deutlich größer als unser Trading Card Markt. Und da wird jede Menge gültige Frankaturware verkauft.
 

staz73

Legend
die gültige Frankaturware wird aber in der Regel um 15 - 30% unter Nennwert verkauft (sonst könnte man sich die Marken ja gleich von der Post kaufen) und somit ist kein Gewinn damit verbunden.
Stimmt so nicht ganz. Zum Beispiel sind Marken aus dem Jahr 2000 noch frankaturgültig. Die wirst du aber bei der Post nicht mehr bekommen.
 

charly41

Legend
kann schon sein, aber warum sollte sich jemand zum Frankieren Marken teurer kaufen, da kann er ja die momentan erhältlichen zum Nennwert nehmen und die Marken, die über Briefmarkenhändler verkauft werden, kann man da sicher nicht dazurechnen, da die großteils in die Sammler-Alben wandern, somit wird keine Leistung der Post (Beförderung) erbracht.

Stimmt so nicht ganz. Zum Beispiel sind Marken aus dem Jahr 2000 noch frankaturgültig. Die wirst du aber bei der Post nicht mehr bekommen.
 

niklas22

Legend
ich glaube wir bewegen uns da dann eher im bereich sammeln und die person die es kauft wird die marke wohl vermutlich nicht frankieren
 

aw8275

Sophomore
im Übrigen hat die Post auch eine facebookpräsenz wo man seinen unmut über verlorene sendungen und pakete mal äußern kann.
 

Users who viewed this discussion (Total:0)

Oben