• MTOM rules:
    - When submitting phase opens, you are authorized to upload up to a maximum number of medias (configured by the admin).
    - Once submitting phase ends, voting phase starts and you will be able to vote for your preferred media.
    - At the end of the voting phase, the winner will be awarded !

ebay - Jetzt umstellen: Wir ändern die Zahlungsabwicklung

MJ Bulls

Legend
Ich habe heute eine Info bekommen, dass eBay die Zahlungsabwicklung ändert.
Demnach wird das Geld nicht auf das PayPal-Konto überwiesen, sondern direkt auf das Bankkonto.

Die neue Zahlungsabwicklung wird demnächst für alle Verkäufer (auch private Verkäufer) verpflichtend sein.

Es scheint so, dass eBay kein Bock mehr hat, mit PayPal exklusiv zusammenzuarbeiten. Anders kann ich mir die Umstellung nicht vorstellen.
In Zukunft soll die Bezahlung auch mit Google Pay oder Apple Pay möglich sein.

Ich habe jetzt etwas recherchiert. Demnach möchte eBay mit der neuen Zahlungsabwicklung auch verhindern, dass bestimmte Artikel nicht mehr verkauft werden.

eBay wird jetzt bei allen Zahlungsabwicklungen zwischen geschaltet und hat somit mehr Kontrolle über die Zahlungseingänge.
Zwischen den beteiligten Personen (Käufer, Verkäufer) wird es keinen direkten Zahlungskontakt mehr geben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sese

SemiStar
Mitarbeiter
Moderator
Comc
Sese
Instagram
@dirk41cards
Danke für den Hinweis.

Ich hab mich am Wochenende schon gewundert, warum nach einer Zahlung via Paypal die Meldung in der Übersicht "Käufe" erschienen ist, dass die Zahlung von ebay authorisiert(?) wird und nach Prüfung weitergeleitet wird. (Meldung nicht wörtlich).
 

charly41

Legend
au weia, ich hab mich auch etwas in die Materie eingelesen und fürchte, dass das ein komplettes Chaos werden wird, Ebay war schon bisher nicht die flexibelste Firma und ich glaube nicht, dass die das wirklich stemmen können :unsure:

Ich habe heute eine Info bekommen, dass eBay die Zahlungsabwicklung ändert.
Demnach wird das Geld nicht auf das PayPal-Konto überwiesen, sondern direkt auf das Bankkonto.

Die neue Zahlungsabwicklung wird demnächst für alle Verkäufer (auch private Verkäufer) verpflichtend sein.

Es scheint so, dass eBay kein Bock mehr hat, mit PayPal exklusiv zusammenzuarbeiten. Anders kann ich mir die Umstellung nicht vorstellen.
In Zukunft soll die Bezahlung auch mit Google Pay oder Apple Pay möglich sein.

Ich habe jetzt etwas recherchiert. Demnach möchte eBay mit der neuen Zahlungsabwicklung auch verhindern, dass bestimmte Artikel nicht mehr verkauft werden.

eBay wird jetzt bei allen Zahlungsabwicklungen zwischen geschaltet und hat somit mehr Kontrolle über die Zahlungseingänge.
Zwischen den beteiligten Personen (Käufer, Verkäufer) wird es keinen direkten Zahlungskontakt mehr geben.
 

niklas22

Legend
einfach ein weiterer weg gebühren zu generieren bzw anderen die gebühren "wegzunehmen", paypal wird auch nicht ausgeschlossen (dafür is paypal zu groß und zu weit verbreitet). evtl wirds schwerer mit paypal zu bezahlen aber ganz ausschalten glaub ich nicht. ebay hatte doch auch mal vor längerer zeit eine art eigenen zahldienst angekündigt, evtl ist das die finale form bzw weiterentwicklung
 

CT2

Legend
Das verkaufen der guten alten 1€ Karten wird denke ich mal nicht mehr rentabel sein. Mal weg von den ohnehin erhobenen Gebühren "prozentual je nach Kategorie" kommen ja dann nochmal 0,30€ ON TOP. Und zack ist jede 1€ Karte nur noch gut 0,50€ wert... Bekommste das Kleingeschrumbsel dann noch schwerer los...
 

charly41

Legend
die Zwistigkeiten zwischen Ebay/Paypal ziehen sich ja nun schon einige Jahre hin, aber wie du bemerkt hast, glaube ich nicht, dass man paypal so ohne weiteres ausschalten kann, aber schauen wir mal was die Zukunft bringt :unsure:

einfach ein weiterer weg gebühren zu generieren bzw anderen die gebühren "wegzunehmen", paypal wird auch nicht ausgeschlossen (dafür is paypal zu groß und zu weit verbreitet). evtl wirds schwerer mit paypal zu bezahlen aber ganz ausschalten glaub ich nicht. ebay hatte doch auch mal vor längerer zeit eine art eigenen zahldienst angekündigt, evtl ist das die finale form bzw weiterentwicklung
 

charly41

Legend
das tue ich mir schon seit längerer Zeit über Ebay gar nicht mehr an, ist nur mehr eine "außer Spesen nichts gewesen" Angelegenheit, das funktioniert über social media oder Foren allemal besser und günstiger.

Das verkaufen der guten alten 1€ Karten wird denke ich mal nicht mehr rentabel sein. Mal weg von den ohnehin erhobenen Gebühren "prozentual je nach Kategorie" kommen ja dann nochmal 0,30€ ON TOP. Und zack ist jede 1€ Karte nur noch gut 0,50€ wert... Bekommste das Kleingeschrumbsel dann noch schwerer los...
 

CT2

Legend
Diese Spesen waren bei mir 1400 Dollar für Kram den ich sonst wohl verschenkt hätte... Aber das wirds wohl werden oder nur noch größere Lots. Eine einzelne Karte für ein Set wird wohl für Sammler dann nicht mehr so schnell auftauchen.
 

jrrider

Legend
Ach Holger auch daran müssen/werden wir uns leider gewöhnen oder halt umstellen wie z.B. auf Lots etc. Leider war es in den letzten Jahren ja immer wieder mit Problemen verbunden, zuerst wurde der Käuferschutz über alles gestellt und der Verkäufer guckte regelmäßig in die Röhre wenn es um verlorene Briefe etc. ging. Die Gebühren wurde erhöht, somit weniger "Gewinn" vom Verkauf erzielt. Dann wurden die Versandkosten - ok dafür kann eBay nix - durch die Post mehrfach erhöht bzw. der internationale Verkauf fast unmöglich gemacht und nun will eBay halt PP aus dem Markt drängen. Irgendwie muss es ja trotzdem weitergehen.
Da es ja scheinbar noch immer genug Leute gibt die etwas verkaufen ist es eBay halt egal. Erst wenn der Markt einbricht, wird man merken das die Leute unzufrieden sind. So wie leider überall...
 

MJ Bulls

Legend
word!!!! Handhabe das seit 2 Jahren für meine Kartenverkäufe auch so, könnte auch nicht sagen, dass es potenzielle Käufer abschreckt. Habe im letzten Jahr knapp 1700 Karten an den Mann gebracht
Ich glaube, dass hängt maßgeblich vom Preis ab.
Wenn die Karten 1€ - 2€ kosten, dann kann man schon mal das Risiko eingehen, per Überweisung zu bezahlen.

Dieses Risiko muss jeder für sich festlegen.
 

CardStoreBerlin

Administrator
Mitarbeiter
Administrator
Instagram
@cardstoreberlin
So wie ich das gelesen habe fallen jetzt auch für Steuern die im Ausland gezahlt werden müssen die Gebühren an .

Also nicht nur für den Verkaufspreis und die Versandkosten sondern auch für Artikel die z.B. nach England verkauft werden und Ebay die Steuern dafür dem Käufer berechnet die Gebühren an. 11% auf den Gesamtpreis +0,35€ pro Transaktion.
 

charly41

Legend
damit tut sich Ebay sicher nichts Gutes, momentan sitzen sie ja noch auf dem hohen Ross, aber immer mehr Verkäufer werden imo in den social media Bereich abwandern, um sich diese horrenden und völlig unnötigen Kosten zu ersparen o_O

So wie ich das gelesen habe fallen jetzt auch für Steuern die im Ausland gezahlt werden müssen die Gebühren an .

Also nicht nur für den Verkaufspreis und die Versandkosten sondern auch für Artikel die z.B. nach England verkauft werden und Ebay die Steuern dafür dem Käufer berechnet die Gebühren an. 11% auf den Gesamtpreis +0,35€ pro Transaktion.
 
sagt Mal, kann es sein, dass es jetzt ewig dauert bis Zahlungen per Überweisung eintreffen? Ich warte seit Tagen auf Zahlungen von drei unterschiedlichen Käufern.
 

Users who viewed this discussion (Total:0)

Oben