Die Geschichte hinter dem Spieler...

Jetzt verwirr mich nicht, müsste aber "Home of Cards" bei Patrick gewesen sein. (glaube er hieß so)
Dort haben auch mein Sammelanfänge zu Collector's Choice Zeiten begonnen. War 11-12 Jahre alt. :lol:

Kumpel fing mit dem Sammeln an (Kobe, T.Hardaway, Mourning) und nahm mich immer zum Nollendorfplatz mit.
Eigentlich wollte ich gar nicht sammeln, aber ich sollte mir unbedingt einen Lieblingsspieler aussuchen und auch mit Trading Cards anfangen...

Also für wen entscheiden und warum?
Saß zu Hause und blätterte im monatlichen Beckett rum.
Da es mein Ziel war alle Karten des Spielers besitzen zu können durften es keine Topstars wie MJ und Kobe werden.
Desweiteren sollte es ausreichend Cards geben, bezahlbar und der Spieler kein Unbekannter sein.

So blätterte ich das Beckett durch und blieb an 2 Spielern hängen:
Kemp und Barkley :mrgreen:

Da ich nur einen sammeln wollte entschied ich mich für Shawn Kemp, weil er zu der Zeit einfach Hammer war.

Nun 20 Jahre später hab ich die größte Kempsammlung der Welt bis zum Jahr 2013. (geschätzt ca. 2.000 Karten)
Seit 2013-14 werden mir die Karten zum Massenprodukt und nicht mehr zwingend gesammelt, irgendwann muss mal Schluss sein.

Hoffe ich hab irgendwann mal Zeit eine Homepage für euch auf die Beine zu stellen. :icon_smile:
 

pietscha

Moderator
Moderator
Ich bin auch ein Kind der 90er, seit der Serie Portland-Chicago 1991-92 verfolge ich die NBA, damals glaube ich noch auf Eurosport, dann später Sat 1 , DSF ...das volle Programm....

Zwischendrin habe ich auch sehr gern Bundesliga und Europa geschaut, damals natürlich Bayer Leverkusen mit Harnisch und Co..

Der Virus wurde 1992 dann bei der Olympiade sichtbar, habe da alles geschaut und der Boom danach war ja wirklich klasse.

Ich bin ein Spurs Fan 1. Stunde (stimmt tatsächlich), mein Spieler damals war Sean Elliott, aber natürlich waren auch Robinson, Johnson und Carr gute Jungs, als Rodman kam war das ein Klasseteam, aber leider hat es (damals) nicht gereicht zum Titel, Bulls habe ich auch alles gesehen was ging, eigentlich klar.:mrgreen:

Angefangen mit TD habe ich so 1993 mit CC und auch Fleer, gesammelt wurde da ohne System, Base-Sets etc.... Habe ich auch alles noch. Zum Studium bin ich dann total raus aus allem.

Nach dem Studium und Selbstständigkeit habe ich mal in einer ruhigen Minute nach Cards im Netz geschaut und bin gleich hier gelandet, ging schnell und ich war wieder dabei.

Ich bin derzeit nicht ausschließlich Fan einer Franchise, natürlich drücke ich OKC derzeit mehr die Daumen, da Ibaka da spielt.

Begonnen hat alles nach dem epischen Spiel der Thunder gegen die Nuggets (KD mit 50+, RW mit 40+ und Ibaka mit einem TD, 11 Blocks), ich mag gute DF beim Basketball und fand auch früher Spieler wie Rodman, Pippen, Payton klasse in der DF, Ibaka ist so ein Typ, wenn er sich voll auf die DF konzentriert, ist er einer der besten Verteidiger der Liga! Dieses Jahr spielt er übrigens um den NBA Rekord (meiste Saisons in Folge mit den meisten Blocks), da er auf der 4 spielt ist das Wahnsinn!!!

Wegen der Vielzahl der Karten habe ich das Sammeln eingeschränkt auf RC, Patch und AU (oncard) + Jersey-Numbers! Meine Sammlung ist recht klein, aber fein geworden. Bei den RC fehlt mir nur 1 Karte, die wichtigsten Masterpieces habe ich, derzeit auch etwa knapp 50 1/1 sowie etliche Jersey-Numbers und Patches. Ich muss mal wieder eine Top 20 machen.

Ansonsten sammle ich noch sporadisch Dirk RC und besonders eine HoF-Collection, von jedem HoF Spieler eine RC/ein Patch und 1 AU:mrgreen::winke:
 

Goleador

Legend
Ich habe im Herbst 1997 zu sammeln begonnen.
Zum Sammeln kam ich durch meine damals 8jährige Tochter.
Die mir die europäischen Fleer Karten 1995-96 und 1996-97
gezeigt hat, die alle Burschen in ihrer Klasse sammelten.

Da habe ich mich mit ihr hingesetzt und die Karten nach Nummern sortiert
und es hat uns mächtig viel Spaß bereitet.
Ich habe meiner Tochter damals sehr viele dieser Karten in der Trafik (Kiosk)
gekauft und in 9er Folien und in einer Mappe gesammelt.
Da wir schon bald alle diese Karten hatten und ich Michael Jordan
als einer der wenigen Spielern kannte, schlug ich ihr vor sich
auf einige wenige Spieler zu konzentrieren.
Das waren für uns MJ, Dennis Rodman, Scottie Pippen und mit
Abstrichen alle anderen Chicago Bulls Spieler.

Da dies aber mächtig ins Geld ging haben wir nur noch MJ gesammelt.
Da aber dafür alle Karten von ihm.

Da solche Phasen bei Kindern nur kurz dauern, hat sie dann irgend wann das Interesse
daran verloren und so bin ich allein damit sitzen geblieben.
Die Sammlung wuchs und wuchs.

Zuerst graste ich ganz Wien nach MJ Karten ab, aber schon bald gab es
fast nichts mehr für mich zu holen.

Danach macht mich wer auf EBAY.de aufmerksam und ich meldete mich an
und kaufte nun dort die MJ Karten.

Danach stieß ich durch Bekannte Tradinggcard-Sammler auf cardboard
und bin nun auch schon 15 Jahre Mitglied.

Danach entdeckte ich den amerikanischen Markt für mich.
Sprich ebay.com und PAYPAL.

Zuerst sammelte ich alles von MJ.
Danach auch schon Inserts und teurere Karten.
Als ich vor rund 11 Jahren schon ca. 3000 verschiedene MJ cards hatte
und mir das ordnen und sammeln auf die Nerven ging, beschloss
ich im Jahre 2003 im Urlaub am Strand, wenn ich wieder zurück bin,
dann verkaufe ich meine komplette Sammlung. Sinnkrise.

Beim Stammtisch in Wien hat mir dann ein Ungar folgende
Karte zum Kauf angeboten.

1997-98 Spx #6 MJ Grand Finale auf 50 limitiert.

Da bin ich dann wieder schwach geworden und habe diese Karte,
die damals einen Wert von $ 1.200.- hatte eingetauscht gegen
andere MJ Karten plus Aufzahlung.
Aus heutiger Sicht zum Schnäppchenpreis.


Der Rest ist Geschichte.

Seit damals hatte ich dann ein anderes Sammlungsziel,
das da lautete Qualität vor Quantität.
Um das Geld meiner verkauften MJ cards kaufte ich mir
seltene und wertvollere MJ Karten.


Ich verkaufe auch immer wieder andere Dinge über
ebay und privat um mir das teure Hobby leisten zu können.
Um den erzielten Erlös kaufe ich mir dann wieder
MJ Karten.


Seit 2005 besitze ich auch eine Vitrine mit MJ Karten.
Darin befinden sich 71 Karten mit einem Beckett-Wert von über
$ 80.000.-

Mit meiner Mappe von 259 MJ Karten die nicht in der Vitrine Platz finden
und einen Beckett-Wert von über $ 40.000.- haben ist meine
Sammlung aber noch nicht abgeschlossen, denn in der Zwischenzeit besitze
ich schon wieder weit über 1.500 verschiedene MJ Karten außerhalb der Vitrine und der Mappe.
Der Wert meiner MJ Sammlung wird ca. einem BV von $ 140.000.- betragen.

Bei vielen Karten hatte ich das Glück, dass ich sie zu
einem damals marktüblichen Preis erworben habe und
die Sammlung, seit damals ein vielfaches an Wert gewonnen hat.

Pfiat eich :winke:
PS: Danke für Eure spannenden und netten Geschichten. :clap:
 
Ich bin ein Kind der 90er hab 94-95 mit den glorreichen Zeiten von Orlando angefangen Basketballkarten zu sammeln, und bin dabei bei Anfernee Hardaway hängen geblieben da er zu dieser Zeit mein Lieblingsspieler war. Ich muss sagen die Zeiten früher waren schon schön, man konnte Karten im Supermarkt kaufen oder nach Berlin fahren wo es bestimmt 15 Shops gab und heute muss man halt sehen wie man an die Karten kommt. Aber es geht hier ja um den Spieler.

Anfernee Hardaway gehörte in den 90ern zu den populärsten Spielern des Sports.Für mich war er der Spieler nach Jordan in den 90ern der das Zeug hatte zur Legende zu werden. Leider kam dann ein Verletzung dazwischen und er wurde nie wieder der Alte. Danach beobachtete ich die NBA nicht mehr so intensiv wie zu seinen Zeiten. Im letzten Jahr kam es aber zu einer Reunion ich schaute ein Spiel der Raptors und es war wieder da das NBA Gefühl wie ich es kannte...Deshalb fing ich wieder an zu sammeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
@Goleador

Welche ist deine krasseste Karte, was Wert betrifft, mit Foto bitte falls es möglich ist, überkrasse Sammlung, Respekt Men :clap:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ja die guten alten Tage...Habe 1991 angefangen zu sammeln und kenne noch die guten Zeiten vom Markt in der Friedrichsstrasse oder Home of Cards am Nollendorfplatz, über Black-Dog-Comics und etlichen Comicläden in Kreuzberg und Neuköln sowie die Schmökerstube in Weissensee :lol:bis ich bei Kai gelandet bin in de Hotbox damals noch zusammen mit seinem Partner...Ich bin froh das er sich wenigstens als Einzigster noch halten konnte...:daumen::daumen::daumen::daumen::daumen::daumen::daumen::daumen::daumen:

LG Frank:winke:
 

nba32

Legend
Ich hole diesen Thread mal aus der Versenkung, wir haben ja einige neue Member. Freu mich auf viele neue Story's, gerne auch mit Bildern/Videos :winke:
 

Users who viewed this discussion (Total:0)

Oben