Die Geschichte hinter dem Spieler...

Bierlöwe

Legend
Darrell Arthur:

Es war das Jahr 2007 - HALT.

Alles begann eigentlich - wie bei vielen hier - in den 90ern. Ich 15 jahre alt, täglich NBA auf DSF geschaut: Bulls, Bulls & Bulls. Dazu Collectors Choice am Kiosk und NBA Live 96 auf Nintendo. Meine Lieblingsteams damals: Die T-Wolves & die Grizzlies. Bei den Grizzlies war es extrem cool, da es das Jahr des Expansion-Drafts war - man konnte sich also ein eigenes Team im Spiel zusammendraften. Meine Lieblingsspieler damals: Sean Rooks (der war so cool im Nintendo) und Rasheed Wallace. Letzteren habe ich auch gesammelt - einmal bin ich über 400 Kilometer mit dem Zug zu ner Börse nach München gefahren, wo ich mir dann für 10 Mark seine Finest-RC gekauft habe - das war mein ganzer Stolz! Ab und an war ich in Berlin und habe dort in nem Laden, den es heute nicht mehr gibt Boxen gekauft.

1998: Jordan weg, Lockout, als 17-Jähriger andere Interessen gehabt, aufgehört.

Herbst 2007: Inzwischen gibt es Internet. Irgendwie über nba.com gesurft. Gibt es eigentlich noch Trading-Cards? Aus Spaß bei nem dubiosen Shop ne Box Topps 06/07 bestellt. Weiter gesurft und allein dadurch voll ins Card-Fieber zurückverfallen: Ebay, Foren - ein Markt der Möglichkeiten.

Zunächst habe ich Rudy Gay gesammelt (cooles Team, cooler Spieler) - dann aber irgendwann aufgehört: Zu teuer. War aber mittlerweile auch voll in dedn Grizzlies-Foren aktiv und so habe ich einfach das Team verfolgt. Der Draft 2008 kam und ich wollte mal Ausschau nach nem "sammelbaren" Spieler halten - hatte insgeheim gehofft, dass die Grizz Bill Walker draften, dann hätte ich den gesammelt :mrgreen:

Ich habe mir die komplette Draft-Night live am PC angesehen, im Grizzlies-Forum mitkommentiert und nebenher die Arthur-Geschichte verfolgt. Ein möglicher Lotterie-Pick, sitzt im Green Room, aber alle machen einen Bogen um ihn: Scheinbar hat er eine Nierenerkrankung - der Junge sah so traurig und beschämt aus, dass alle Mitleid hatten :cry:

Dabei sprach vieles für ihn: Sehr junger Spieler (war damals 19), gerade NCAA-Champion mit Kansas geworden, im Finale 20/10 aufgelegt, spektakuläre Videos auf youtube (http://www.youtube.com/watch?v=kuvZfEI04IQ) und er hat die Nummer, die mir schon immer am besten gefallen hat: "00" :twisted: (Ich hätte damals fast Tony Delk gesammelt, weil ich die Nummer so cool fand :cool1:)

Am Ende landet genau der Kerl bei den Grizzlies, da habe ich mir gedacht: Das ist er - mein neuer PC-Player! Der hat so viel zu beweisen, der will es allen Teams zeigen, die auf ihn verzichtet haben und einen Titel hat er auch schon. Tja, und noch in derselben Nacht habe ich die ersten karten von ihm (07/08 Finest XRCs #27) geholt.

Am Ende habe ich für meine Collection insgesamt wohl bereits so viel ausgegeben wie für ein Jordan-AU. ABER: Jordan-AUs gibt es abertausende, meine Sammlung ist einzigartig - vielleicht sogar die beste (weil kompletteste) Arthur-Collection weltweit. Ich bereue nichts, denn es macht einfach Spaß alles von einem Spieler zu sammeln und so eine Karriere (die gerade erst richtig anfängt) von Anfang an mitzuverfolgen.

Er spielt ne richtig coole Saison mit 9 PPG, 50 FG% und 5 REBs in 20 MINs (http://www.youtube.com/watch?v=FEYgzTvRtpM & http://www.youtube.com/watch?v=za1vaX4Mv7I). Und ich hoffe so sehr, dass die Grizzlies mit ihm in die Playoffs kommen und er als einer der ersten Spieler dieser Franchise einen PO-Sieg mit einfährt - noch haben die Grizzlies nämlich genau null - und so NBA-Geschichte schreibt!

That's it!
 
Zuletzt bearbeitet:

berthold

Legend
das mag bei vielen so sein, aber ich sammle jordan eben auch, weil seine karten langfristig gesehen eher an wert gewinnen. was bringt es mir, geld für spieler wie z.b. rudy gay, ryan hollins oder devean george (sorry berthold, nancy und mompitz, bitte nicht persönlich nehmen) auszugeben, nur weil man die jetzt gut findet, aber wo man zu 100% weiss, dass die in 20 jahren nix mehr wert sind, weil die spieler keiner mehr kennt. da kann ich das geld auch gleich in die tonne kloppen. wenn mein noch nicht vorhandener nachwuchs es irgendwann mal wert sein sollte, vom babba finanziell gefördert zu werden, kann ich meine sammlung verkaufen und es tun. vom verkauf manch anderer sammlungen könnte man höchstens mal schick was essen gehen. ich will keinem zu nahe treten, aber für mich ist das eben so.

bei spielern wie kobe und shaq find ichs nachträglich schade, alles abgegeben zu haben, da deren karten sich mit sicherheit im laufe der zeit auch noch steigern werden (ich weiss, dolli, du liest das jetzt net gern, aber es wird so sein).
Abwarten:mrgreen:
Dein Motto ist eher Gled auf die Bank bringen und schauen wie es sich langsam mehrt und mein Motto ist, ab auf die Rennbahn und alles auf einen Gaul setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

MVP-Aron

Legend
hobby ist hobby. und da geht es nicht drum riesen gewinne zu machen. es soll spaß machen und nicht mehr. traurig, dass viele nur dem geld hinterher geiern und immer raffgieriger werden. hauptsache dollarzeichen in den augen haben.......ich finde es cool, wenn man nicht nur high end karten sammelt, sondern alles. es geht doch um die liebe im hobby, denn wenn ich geld ohne ende habe, kann ich ja sofort alles kaufen. da geht doch auch viel an spaß verloren. aber jedem das seine. aber wie gesagt, ich habe keinen repsekt für den sammler, der nur gewinn machen will. ist ja schon wie im richtigen leben. :badboy:
 
hobby ist hobby. und da geht es nicht drum riesen gewinne zu machen. es soll spaß machen und nicht mehr. traurig, dass viele nur dem geld hinterher geiern und immer raffgieriger werden. hauptsache dollarzeichen in den augen haben.......ich finde es cool, wenn man nicht nur high end karten sammelt, sondern alles. es geht doch um die liebe im hobby, denn wenn ich geld ohne ende habe, kann ich ja sofort alles kaufen. da geht doch auch viel an spaß verloren. aber jedem das seine. aber wie gesagt, ich habe keinen repsekt für den sammler, der nur gewinn machen will. ist ja schon wie im richtigen leben. :badboy:
Sehr gut beschrieben! *thumbs up*
 

Mason24

Legend
die kannste aber an einer hand abzählen. das sind so gut wie keine. wenn man das über die jahre betreibt, machst du keinen gewinn. das ist fast unmöglich. so viel glück kann beim breaken nicht haben.

Jo gebe ich dir recht ...dennoch habe ich geschrieben für die die es schaffen meinen respekt. Ist natürlich auch ein ding der Disziplin. Aber wenn man so wie Peuschi den Markt im Auge hat so lässt sich einiges verdienen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Grana

Legend
Wer sonst würde Belinelli sammeln:mrgreen:?? (Sorry Grimz!)
kein Thema :cool1:

Es gibt aber außer mir noch 2 andere Belinellisammler.

Generell haben die 3 Itaker eine riesige Fangemeinde aus der Heimat hinter sich. Die werden dort auch viel mehr wahr genommen, als z.B ein Nowitzki (überkrasser Spieler für ein Land wie wir es sind) hier.

Große TV und Radiointerviews sind fast wöchentlich zu hören/lesen/sehen.

Würde mir viel mehr davon auch für uns hier wünschen...

:winke:
 

nba32

Legend
Ich lasse das Thema wieder mal hochleben, wir haben ja viele neue Member hier mit bestimmt vielen coolen Geschichten... :winke:
 

BruceS

SuperCollector
So jetzt möchte ich auch einmal. Bei mir fing alles 1992 an, als ich damals beim TSV Speyer in der Jugend Basketball spielte.Es war glaube ich bei den süddeutschen Meisterschaften als ich Florian Hartenstein(heut noch in der 1. Bundesliga aktiv) damals bei Speyer in der 2. Liga, beim Karten sortieren beobachtete. Bis dahin kannte ich nur Fußball Stickers und war deshalb sehr interessiert. Er sagte mir wo er die Karten her hatte und es lies nicht lange auf sich warten bis ich meine erste Wax Box 93-94 Upper Deck Serie 1 von Empire Fanware vor mir stehen hatte.
Meine ersten Packs öffnete ich in einem Antiquariatsladen in Speyer, es waren damals 92-93 Hoops 2 und ich war total happy ne Shaq RC und ne Magic´s Moments zu ziehen.
So begann die Sammelleidenschaft.Zu dieser Zeit gab es 2 Cardshops in Mannheim und ich war häufiger Kunde. 94-95 Topps Finest für 15 DM und ich war soo happy ne Barkley Refractor zu ziehen.
Meine bis dato beste Karte zog ich im gleichen shop. Es war ne 96-97 SkyBox Autographivs blue von Stephon Marbury, damaliger BV 437,50.
Dass es ne blaue war viel mir erst beim Mittagessen mit nem Freund auf. Wir rannten danach zuräuck zum Shop und schauten sofort in den Beckett. Was für ein Tag. 1 Jahr später habe ich die Karte gegen eine 96-97 Flair Legacy Row 0 von Penny Hardaway und ne 97 SPx Profiles von Jordan getauscht. Welch weiße Entscheidung wie sich später herausstellen sollte.
Als Spieler sammelte ich damals Pippen und Sprewell, als Allen Iverson ind die Liga kam war er mein Opfer.Ich mochte seine Spektakuläre Spielweise, auch wenn es einige vielleicht als ego Gezocke sehen, hat er ne durchschnittliche Mannschaft immerhin in die Finals geführt.
1999 war ich auf nem Bruce Springsteen Konzert in Berlin und habe mir damals im House of cards, die Iverson 97-98 PMG red für 150 oder 200 DM gekauft.Die grüne folgte ja erst vor ein paar Wochen, obwohl ich Iverson nicht mehr sammle musste das sein.
Von 2000 bis 2003 gab es dann ne kleine Pause, die jedoch durch Stress mir der damaligen Freundin und mit dem Bedürfnis mir was gutes zu tun , wieder beendet war. Es gab je eine Box 02-03 und 03-04 SP Authentic.
Highlights waren damals ne McGrady Signature und ne Jay Williams Signature card. Von da an hies es wieder ran ans Boxen rupfen. Bis heute wohl so ca. 160-180 Stück die daran glauben mussten. Diesen Kick , wenn man ne gute Karte zieht bekommt man auf ebay leider nicht.
Im Dezember 2006 entschied ich mich dann 96-97 Flair Showcase Legacy Collection zu sammeln.Es gab einige Gründe dafür: 1. Erstes # numbered Set im Basketball 2. super Design 3.Nostalgische Gründe und ganz starke Gefühle:mrgreen: 4. Ich wollte ein Set sammeln welches nicht so leicht komplett zu bekommen ist, aber auch kein Ding der Unmöglichkeit ist.
Es ist schön nebenbei von dem Wertanstieg einiger Karten wie Jordan und Kobe, oder Rodman und Penny zu profitieren, es war aber nie Hauptaugenmerk.
Heut fehlen mir noch 10 Karten und dann ist es geschafft.Boxen wird nur old school gerupft, bei Panini setzt der Reiz sobald ich nur den Namen höre direkt aus.......
Hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in mein Seelenleben verschaffen.Bin sehr gespannt auf eure weiteren Beiträge!

P.s. .........10 Karten fehlen noch.........Help:winke:
 
Zuletzt bearbeitet:

CT2

Legend
Oh mann, nicht dass es bald nur noch 9 Karten sind die dir fehlen...selbst wenn ich sie noch hätte müsste ich länger überlegen da es ja auch mein #1 Spieler ist...

Aber es kann sein dass ich die Roq 1 von Mourning noch habe.


BTW, coole Story und Mega deals die du damals schon hattest mit der Marbury.

Ich weiss noch als wir angefangen haben 1993 da hatte einer der Comic Shop Besitzer aus den 91-92 Hoops die 1:360 USA Gold Trade Card und der wollte die über 2 Umwege in Amerika redeemen lassen. Hach damals :mrgreen:

Von mir selber weiss ich noch...damals bei den 1994 Sky Box USA waren diese USA Portraits drin. Nicht mega selten aber auch nicht in jeder Box. Da bin ich noch nem Kumpel 3 Blocks hinterhergelaufen um die mit ihm zu tauschen. Der sah die in dem Pack hat irgendwas gebrüllt und ist dann einfach nur raus gelaufen :lol:
 

BruceS

SuperCollector
Es war einfach geil direkt im Shop Päckchen zu kaufen und zu öffnen.
Die finanziellen Mitte waren damals natürlich sehr begrenzt, aber das Gefühl viel intensiver und schöner als heute bei ebay oder wenn man Boxen übers Net bezieht.
Vielleicht lags auch am Alter, ich finds heute immer noch super Boxen zu öffnen und ebay hat sich sicherlich nicht nachteilig auf mein Sammelziel ausgewirkt :winke:
 

Murderdoll

Legend
Es war einfach geil direkt im Shop Päckchen zu kaufen und zu öffnen.
Die finanziellen Mitte waren damals natürlich sehr begrenzt, aber das Gefühl viel intensiver und schöner als heute bei ebay oder wenn man Boxen übers Net bezieht.
Vielleicht lags auch am Alter, ich finds heute immer noch super Boxen zu öffnen und ebay hat sich sicherlich nicht nachteilig auf mein Sammelziel ausgewirkt :winke:
Jaja, die guten alten Zeiten:mrgreen:

Kann mich noch daran erinnern, dass ich mir Mitte der 90 ger paar Packs von den 95-96 Skybox Premium cards gekauft habe - es gab damals nen Comic-Shop, welcher Cards verkauft hat und das in München:mrgreen:!!!

Hab die Packs auf den Treppen der S-Bahn aufgemacht und irgendein Insert von John Stockton gezogen, hatte selbst damals nur nen BV von 2$! Trotzdem hats mich vor Freude fast zerrißen.............solche Gefühle kommen bei Panini Produkten leider nicht auf:help:
 

malone32

SuperCollector
Instagram
@bobmalone32
Hi, erstmal danke an all die anderen User, es sind zum teil sehr coole geschichten dabei.

will mich mal mit meiner anschließen. :winke:
Die hat sicherlich ähnlich angefangen wie bei den meisten hier und zwar alles in der drehe um 1992/93 herum. Mein damals bester
kumpel und ich fingen kontinuierlich an das erste taschengeld in irgendwelche US Mannschaftsklamotten , teils von STARTER oder CHAMPION zu investieren , ebenso wie in teure NIKE oder REEBOK PUMP boots und fingen nach ner weile an uns regelmaßig JUMP RAN auf SAT1 oder NBA Action auf DSF reinzuziehen. Ich fand damals irgendwie Utah (und Karl Malone ;-) ) genial und hatte dann auch mir einen Hoody von UTAH geholt und damit war alles perfekt :lol:

irgendwann hatte mein kumpel mal nen b-ball korb zu weihnachten bekommen den wir dann an ner dicken stange provisorisch auf dem !!! hühnerhof!!! bei ihm aufstellten und anfingen auf körbe zu werfen. obergeil. nach und nach tauchten dann auch die ersten trading cards , die schönen Collectors Choice von Upper Deck oder später von FLEER im kiosk auf und wir fingen an das taschengeld in sammelkarten investiert. Irgendwann hat ich dann mein erstes UD CC Karl Malone mit gold auto in der Hand und war hin und weg nun ein Autogramm (zwar nur ein fake) in der hand zu haben. welches dies hier gewesen sein musste.





nach und nach füllten sich dann die upper deck alben und wir versuchten untereinander zu tauschen was das zeug hielt.
nach ca. 1 jahr (um 1994) fing ich selber dann auch an im team zu spielen was jede menge gaudi machte und hab mich weniger
auf die trading cards gekümmert und die alben und schuhkartons voller karten verschwanden irgendwann auf dem boden meiner eltern.

auch zu den play-off wurde pünktlich der wecker nachts gestellt um die spiele live zu schauen und am
nächsten morgen total verbimmelt zur schule zu gehen oder man traf in späteren jahren bei nem kühlen
blonden bei irgendwem vom b-ball team der gerade sturmfrei hatte, um die games lautstark zu verfolgen. tolle zeit.
finds auch genial noch in der Zeit von MJ und weiteren großen Stars gross geworden zu sein (kemp, payton, ewing, pippen,
Hakeem, Sir Charles, Larry Johnson, .... and many more) welche junge sammler oder b-baller heut z. t nicht mehr kennen.

Danach war erstmal pumpe mit Karten und es folgten wichtiger sachen
mopet führerschein, irgendwann auto führerschein, disco, ausbildung, studium, weggehen, puppen :lol: und kein interesse mehr an karten.

Meine wirkliche leidenschaft für trading cards entbrannte irgendwann 2005, nach guten 10 jahren, als ich die alten kisten auf dem
boden durchkramte, die ganzen alten sachen wieder fand und durchblätterte und man sich zum teil noch erinnern
konnte mit wem man was getauscht hatte. ich beschloss mich dann die staubfänger irgendwie bei ebay los zu werden
um noch ein bissl kohle zu bekommen, falls die dinger überhaupt noch was wert sind.
beim durchstöbern von ebay.de und ebay.com ist mir dann erstmal aufgefallen wie
weit sich der markt verändert hatte und was es plötzlich alles für hammer karten gab, gerade jerseys, autos und ed#
cards fand ich cool, schon allein die annahme und der gedanke das es von einigen nur ein bestimmte auflage gab und nicht
tausende gleiche karten war der knaller. zudem noch das man über paypal die möglichkeit hatte nundes weiteren dacht ich mir was geht
momentan eigentlich in der NBA, wo spielt wer außerdem gab es einige teamveränderungen namenstechnisch von denen ich in den jahren überhaupt nix mitbekommen hatte.

Zudem kam noch hinzu das ich im märz 2005 einen kumpel in vancouver besuchte der gerade dort ein praktikum machte und
wir uns karten für das Sonics : Detroit spiel in der key arena organisiert hatten. Obergeil denn damals spielten noch ray allen und Rashard Lewis
bei den sonics und ich hab sogar detlef schrempf gesehen der damals irgendwie als co-trainer fungierte. Bei den Pistons
waren damals Rasheed Wallace,Antonio McDyess, Richard Hamilton, Chauncey Billups, also ne ordentliche krachermanschaft.

auf grund der vielfallt und menge suchte ich erstmal gezielt nach Karl Malone sachen da er in jugendzeiten mein lieblingsspieler war und beschloss dann meine alten sachen
(bis auf die karl Malone cards) alle bei ebay zu verticken (hab damals glaub was bei 130 € bekommen und mich gefreut) und von nun an mir ein paar mehr Malone Karten anzuschaffen und zu sammeln. Nachdem ich bald den überblick verlor fing ich an die Karten einzuscannen, die bilder in ordnern zu verwalten, beschriften, alle schön in ner dicken Excel liste zu hinterlegen und mir ein paar Hefter nach Jahren sortiert, aufzubauen.

Naja und daraus ist jetzt in den letzten 6 Jahren eine stattliche Sammlung von 2260 verschiedenen Karten zum heutigen Tag inkl. aller 1/1 was ca. 165 stück allein bei malone sind. Das sind immerhin 76% aller gelisteten karten (ohne Masterpieces bin ich bei etwa 80%).
Sammeln tue ich rein aus Hobby und Spass und das sollte es auch meiner meinung nach bleiben. Da mein zweites Hobby das Reisen ist, habe ich selber keinen Bock Unsummen in karten zu investieren wo ich mir auch nen knallerurlaub von leisten könnte, aber das entscheided jeder selber für sich.:lol: cheers Rob :winke:
 
Zuletzt bearbeitet:

thomas16

Legend
Vielen Dank für diesen Thread!! Ich hab beim Lesen glatt nen Film im Kopf gehabt, wie das alles so war…..:mrgreen:


Angefangen hat die Sammelleidenschaft mit komischen Schildkröten und „Splinter“ aus dem Fernsehen ….natürlich auf Klebebildern…:redface:


…und dann sah ich bei einem Kumpel ein Spiel auf Video – „Was sind eigentlich Playoffs und Finals ?“ - …wo ein Typ mit temporärer Gesichtslähmung, der hat immer die Zunge raus hängen lassen, doch glatt über 50 Punkte mit den wildesten Aktionen macht, gegen so einen kleinen Dicken aus Phoenix…..WOW :clap::twisted::clap:



In der Schule gab es schon ein Haufen Typen, die gesammelt haben: Hornets, Kemp, Malone und Stockton, aber keiner Michael Jordan….also war das mein Spieler….und dann sagte mir einer: „Du, der ist gerade zurückgetreten“…..?(?(


Na was soll’s in Berlin gab es einen Haufen Läden, die wahnsinnig viele Karten zu wahnsinnigen Preisen hatten…also Ferienjob und am Wochenende Prospekte austragen und los ging’s…damals gab es Momente, in denen habe ich im Monat eine Karte kaufen können („Dollar-DM-Kurs“ war echt unfreundlich)….


Und dann: „He’s Back“ …mit 16 konnte man in den Ferien richtig Kohle machen und los ging’s mit der Sammlung bis 1998 – als der letzte Schuss gegen Utah fiel und nur noch Pseudostars übrig waren („Wer macht schon Werbung für Sprite – die klebt im Mund“) habe ich aufgehört und fast meine ganze Sammlung verkauft…?:)twisted::cry:?:)twisted::cry:……wenn ich den Thread mit den Jordan Insert Preisen sehe, dann weine ich manchmal ins Kissen…..aber im Studium in Hamburg ging es 2004 wieder los und seit dem sammle ich wieder…und jetzt auch wieder Jordan, obwohl ich meine 1998-Sammlung wohl nie wieder zusammen bekommen werde ……
 

Users who viewed this discussion (Total:0)

Oben